Windows 10: Zweiten Bildschirm nutzen

Im Homeoffice muss man wirklich flexibel bleiben. Ich zumindest arbeite gern in verschiedenen Räumen. Aber nur in einem steht meine feste Monitorlandschaft.

Das Firmenlaptop ist zwar erstklassig, aber der Monitor ist zu klein, um “nur” damit zu arbeiten, jedenfalls bei den meisten meiner Aufgaben. Also brauche ich fast immer mindestens einen zweiten Monitor.

Es ist jedoch inzwischen super simpel, jedes beliebige Gerät, das sich im selben WLAN befindet, mit dem Laptop zu verbinden.

Die ganze Anleitung gibt es u.a. hier:
windows-faq.de/2020/09/24/monitor-bild-von-einem-pc-auf-einen-anderen-pc-per-wifi-uebertragen/

Die Kurzfassung: Windows > Suche > “Projizieren auf …”

– zack, und schon können die Geräte miteinander sprechen.

Auch die Übergabe der Tastatur- und Maussteuerung ist möglich, so dass ich bspw. eine Verbindung mit meinem privaten Laptop (größere Tastatur, größerer Monitor) herstellen und dann komfortabel daran arbeiten kann, während der Firmenlaptop weiterhin ebenfalls als Monitor dient. Die Kommunikation und Netzwerküberwachung kann also auf dem einen Monitor, die “echte Arbeit” auf dem anderen Monitor laufen etc.

Alternativ geht auch eine Verbindung per Netzwerkkabel, siehe hier:
praxistipps.focus.de/zwei-computer-miteinander-verbinden-so-gehts_102743

Happy Homeoffice
antiblabla admina

Artikel ID 775

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: